Regelwerk

  • → Die letzte Aktualisierung des Regelwerks hat am 20.09.2020 stattgefunden.




    §0 - Vorwort


    §0.1 Das Regelwerk hat direkte Gültigkeit. Unwissenheit oder Unverständlichkeit der Regeln schützt nicht vor Konsequenzen.


    §0.2 Dem Featured-Future Team steht es jederzeit zu, Benutzer ohne Angabe von Gründen aus dem Projekt auszuschließen.


    §0.3 Das Maß einer Bestrafung durch einen Regelbruch bestimmt das zuständige Teammitglied.


    §0.4 Es ist jedem Spieler erlaubt zur Klärung einer Situation ein neutrales Teammitglied hinzuzuziehen. (Kein Wunschkonzert, Ausnahme bei Gefahr im Verzug)


    §0.5 Es werden nur Sachen erstattet, wenn ein Beweisvideo vorliegt.


    §0.6 Das Regelwerk darf ohne Mitteilung geändert werden.


    §0.7 Die Projektleiter haben immer das letzte Wort.


    §0.8 Ein Teammitglied ist auf dem Server wie ein Spieler anzusehen.


    §0.9 Es ist Verboten im Spiel ein Teammitglied auf Dinge im Support anzusprechen.




    §1 - Allgemeine Regeln


    §1.1 Das Regelwerk steht zu jedem Zeitpunkt über dem Gesetz.


    §1.2 Es ist eine festgeschriebene Pflicht für jeden Benutzer, einen Forenaccount zu besitzen.


    §1.3 Jedes Mitglied der Featured-Future - Community ist für den eigenen Account zuständig, sowie

    verantwortlich.


    §1.4 Beleidigende, Rassistische, Nationalsozialistische oder Diskriminierende Ausdrücke

    werden nicht geduldet.


    §1.5 Es ist untersagt sämtliche Namen eines anderen Projekts zu nennen,

    ebenfalls das Posten eines Links zu anderen Seiten oder auch das Anspielen auf ein

    Projekt ist verboten.


    §1.6 Jeder Benutzer eines Servers von “Featured-Future" erklärt sich damit einverstanden, dass

    seine Stimme für ein Video aufgezeichnet wird oder auch live übertragen wird.


    §1.7 Der Name eines Charakters muss aus Vor- und Zuname bestehen, unrealistische

    Namen wie “Peter Enis” sind nicht erlaubt.


    §1.7.1 Das Mindestalter eines jeden Charakters beträgt 21 Jahre.


    §1.8 Ebenfalls nicht geduldet wird das “Trolling”, es wird beschrieben durch das Stören /

    unterbrechen anderer Spieler / Roleplays.


    §1.8.1 Als Trolling wird unter anderem auch das Abspielen von Sounds gewertet,

    ausgenommen ist Musik im Fahrzeug (Radio), solange es kein Roleplay beeinflusst.


    §1.8.2 Dieser Regelung ausgenommen sind ebenfalls Sounds die dem Roleplay dienen,

    darunter zählen auch Sondersignale.


    §1.9 Das sogenannte “Combat-Logging”, welches sich durch das Ausloggen während einer

    Roleplay-Situation sowie während der Todesanzeige und Bewusstlosigkeit beschreiben

    lässt, ist verboten.


    §1.10 Das sogenannte “Lobby-Hopping”, welches bedeutet, sich umzuloggen, um sich einen

    Vorteil gegenüber den anderen Spielern zu verschaffen ist verboten.


    §1.11 Sollte ein Roleplay unterbrochen werden, z.B. durch den Ausfall des Internets oder

    Absturz des Computers ist es Pflicht, sich umgehend wieder auf dem Server

    einzufinden und der Roleplay-Situation beizuwohnen.


    §1.11.1 Sollte der Ausfall andauern und das Roleplay bereits beendet sein, ist man dazu

    verpflichtet sich bei den Personen zu entschuldigen.


    §1.12 Das sogenannte “RDM” (Random-Death-Matching) ist untersagt.

    Das RDM ist durch das grundlose Töten oder das Töten ohne Roleplay-Hintergrund

    zu beschreiben.


    §1.13 Das sogenannte “VDM” (Vehicle-Death-Matching) ist untersagt.

    Das VDM ist durch das Überfahren von Personen zu beschreiben, es ist lediglich

    erlaubt Personen zu überfahren wenn man die Person mehrfach darauf hingewiesen

    hat, dass man sie überfahren werde und es keinen anderen Ausweg gibt, um sich

    von dieser Stelle zu entfernen.


    §1.14 Terroristische Aktivitäten jeglicher Form sind untersagt.


    §1.15 Der Totschlag mit einem tragbaren Objekt ohne Roleplay-Hintergrund ist verboten.


    §1.16 Im Task-Force-Radio ist es keineswegs erlaubt über den Support zu sprechen, auch

    nicht durch andere Begriffe wie z.B. “Bürgermeister” oder “Suppenküche”.


    §1.17 Nach einem eröffneten Roleplay, welches Folgen mit sich ziehen kann, z.B. einer

    Illegalen Aktivität, darf man sich für 15 Minuten nicht ausloggen, ebenfalls darf man

    das für die Verfolgungsjagd verwendete Fahrzeug innerhalb dieser Zeit nicht einparken.


    §1.18 An einer Roleplay-Situation, die kriminelle Aktivitäten beinhaltet dürfen bis zu 8 Personen teilnehmen.


    §1.19 Es ist nicht erlaubt durch das Einmischen in eine Roleplay-Situation ein bereits

    vorhandenes Roleplay zu zerstören, sollte das Roleplay jedoch ohne Probleme

    weitergeführt werden können, ist das Einmischen erlaubt.


    §1.20 Das Verwenden von mehreren Charakteren ist erlaubt, jedoch nur einer dieser

    Charaktere darf einer Fraktion beitreten, es ist ihm gestattet sich dennoch als Zivilist zu

    bewegen, er trägt jedoch dieselbe Identität wie innerhalb der Fraktion.


    §1.20.1 Jegliches Roleplay mit einem Charakter darf auch in der Fraktion weitergeführt

    werden, sollte ein Charakter also Polizeibekannt sein, wird er das auch noch sein,

    sollte er einer Fraktion beitreten.


    §1.21 Es ist lediglich eingetragenen und genehmigten Gruppierungen sowie Unternehmen

    gestattet einen Tag hinter dem Namen zu tragen. (Squad)


    §1.22 Im Support dürfen Aufnahmen lediglich von der aufnehmenden Person als Beweismaterial verwendet werden.


    §1.23 Das Mindestalter zum Beitritt dieser Community beträgt 16 Jahre.




    §2 - Hacking / Cheating, Bug- und Exploit-Abuse


    §2.1 Jegliche Spielfehler müssen dem Fund zeitnah gemeldet werden.


    §2.2 Es ist untersagt, sich durch unfaire Mittel einen Spielvorteil zu schaffen.


    §2.3 Das “Hacking”, genau genommen, dass verwenden fremder Programme ist untersagt.


    §2.4 Das “Cheating”, genau genommen das beeinflussen des Spielerlebnisses durch

    verschiedenste Mittel ist untersagt.


    §2.5 Das Ausnutzen eines Bugs (ob bekannt oder unbekannt) ist strengstens verboten.


    §2.6 Der “Exploit-Abuse”, genau genommen das Nutzen von Software oder Dateien, die

    den Server negativ beeinflussen können ist verboten.


    §2.7 Das Verlassen der normalen Karte (übertreten des Map-Rands) ist verboten.


    §2.8 Auffälligkeiten in der Datenbank (Geldmengen, Fahrzeugbestände, etc.) können auch zu Supportfällen führen.




    §3 - Safezone


    §3.1 Eine Safezone ist eine Zone, in der man sicher vor anderen Zivilisten ist, was bedeutet,

    dass es verboten ist, andere Person in dieser Zone zu fesseln,

    niederzuschlagen, zu berauben oder zu töten.


    §3.2 Eine Safezone hat einen Radius von 25 Metern.


    §3.3 Zu den Safezones gehören: ATM´s, Spawns von Fahrzeugen (Garagen),

    Fahrzeug-Händler, die Spawnpunkte der Zivilisten, sowie Krankenhäuser und

    Medic-HQ´s


    §3.4 In jeglichem Rebellen-Außenposten ist es der zivilen Bevölkerung erlaubt, sich darauf

    bewegende Polizisten, FBI-Beamte oder Justiz-Beamte ohne Schussankündigung mit

    Beschuss zu konfrontieren.


    §3.5 Polizei-HQ´s, FBI-HQ, sowie Justizgelände/Gebäude sind staatliche Flächen auf denen Beamte nach ihrem Ermessen handeln dürfen, was bedeutet, dass sie zum Beispiel alle Personen in Gewahrsam nehmen dürfen, weil sie eine Belästigung oder gar eine Gefahr sehen.


    §3.6 Sollte sich ein Rohstoffhändler in einer Safezone befinden, entfällt diese Safezone.


    §3.6.1 Sollte sich eine Tankstelle in einer Safezone befinden, entfällt die Safezone für die

    am Tankstellenraub Beteiligten.


    §3.7 Eine sogenannte Flucht in die Safezone nach einer Bedrohung oder Ankündigung

    außerhalb einer Safezone ist hilflos für den Flüchtenden, da für die Beteiligten in

    diesem Fall die Safezone entfällt.


    §3.8 Staatliche Flächen dürfen nur angegriffen werden, wenn es dafür einen sinnvollen Grund gibt (Eine gefangene Person, die von Ihrer Gruppierung befreit werden kann, Eigentum einer Partei, dass befreit werden kann)


    §3.8.1 Der Angriff muss 5 Minuten zuvor per Nachricht an die gesamte Fraktion angekündigt werden.




    §4 - Kommunikation


    §4.1 Auf Featured-Future findet die Kommunikation über Task-Force-Arrowhead-Radio statt.


    §4.2 Videoaufnahmen oder Rebroadcasts dürfen im Support sowie im RP nur von dem Urheber verwendet werden oder nach Erlaubnis des Urhebers.


    §4.3 Der Sidechat ist lediglich für Fragen im Roleplay gedacht, wie zum Beispiel Google: Wo

    finde ich den Markt


    §4.3.1 Es darf ausschließlich im Sidechat geschrieben werden.


    §4.3.2 Es dürfen keine Ankündigungen oder Hilferufe im Sidechat getätigt werden.


    §4.3.3 Jegliche Nachrichten im Darknet sind anonym.


    §4.4 Es ist verboten Informationen von außerhalb des Roleplays zu verwenden, dies nennt sich auch Meta-Gaming, hierzu zählt auch das Streamsniping.



    §4.4 "Streamsniping" begeht man, wenn man sich auf dem Server befindet und währenddessen den Livestream einer Person verfolgt, die sich ebenfalls auf dem Server befindet.


    §4.5 Es ist untersagt im gefesselten, niedergeschlagenen oder getazerten Zustand zu funken.


    §4.5.1 Sollte man im gefesselten Zustand ein Headset tragen, ist das Funken bis zur Abnahme dieses Headsets erlaubt.


    §4.6 Es ist untersagt das Roleplay anderer Personen durch Trolling oder Anderes zu stören.


    §4.7 Das Langstreckenfunkgerät ist im Roleplay weiterhin sichtbar, lediglich um den

    Charakter realistischer aussehen zu lassen ist es nicht sichtbar.




    §5 - Roleplay & Character


    §5.1 Dieser Server beruht auf einem Hardcore-Roleplay Konzept, was bedeutet, dass es solange man auf dem Server ist nur das Roleplay gibt und nichts Außerhalb.


    §5.2 Es ist verpflichtend immer zuerst auf das eigene Leben zu achten und anschließend anderen Punkte nachzugehen.


    §5.3 Es ist verboten mit kaputten Reifen (auf mehreren Felgen) weiterzufahren.


    §5.4 Gefesselten Personen ist es untersagt, im Z oder I Inventar aktiv zu werden.


    §5.5 Auf jegliches versuchtes Roleplay diverser Personen sollte immer versucht werden einzugehen.


    §5.6 Es ist verboten, NPC´s zu fesseln.


    §5.7 Es ist verboten die Namen aus dem Z-Menü, sowie aus sämtlichen ACE-Menüs zu

    verwenden.


    §5.8 Sollte eine Person eine Gesichtsbedeckung haben, ist es

    nicht möglich sich die Stimme zu merken.


    §5.9 Es ist strengstens verboten den Respawn-Button zu verwenden.


    §5.10 Sollte man sterben und einen Mediziner anfordern, hat man die Pflicht mindestens 10 Minuten zu warten, sollte dieser innerhalb dieser Zeit nicht erscheinen, darf man respawnen.


    §5.11 Es ist lediglich erlaubt jemandem eine Nachricht zu senden, wenn man seine “Nummer” im Roleplay erhalten hat.


    §5.12 Es ist verboten während eines Roleplays für längere Zeit “AFK” zu gehen ohne einen triftigen Grund.


    §5.13 Es ist nicht gestattet, Geld oder Gegenstände von Personen aufzuheben, welche bewusstlos sind und mit welchen man nicht vertraut ist, z.B. durch Roleplay-Situationen


    §5.14 Wenn eine Gruppierung in ein Schussgefecht/RP Situation verwickelt ist und eine weitere Gruppierung zur Hilfe hinzuzieht muss dies der "Gegnerischen Fraktion" mitgeteilt werden.


    §5.15 Bevor Personen aus geschlossenen Fahrzeugen gezogen werden können, muss das Fahrzeug durch z.B. aufbrechen oder aufschließen geöffnet werden. (Im RP auch durch Scheibe einschlagen.)


    §5.16 Das Farmen von illegalen Gegenständen ist erst ab zwei Polizei- und/oder FBI-Beamten erlaubt.




    §6 - New Life Regelung


    §6.1 Egal auf welche Art und Weise, Tod ist Tod, man kann sich nach einem Tod ohne Wiederbelebung an die zuvor geschehene Situation nicht mehr erinnern, an alle anderen Situationen (Storys) kann man sich jedoch noch erinnern.


    §6.2 Nach dem Tod ist es verboten dem vorher geschehenen Roleplay wieder beizuwohnen.




    §7 - Fahrzeuge, Luftfahrzeuge, Wasserfahrzeuge


    §7.1 Es ist untersagt jegliche Art von Fahrzeug ohne Roleplay-Hintergrund absichtlich zu zerstören.


    §7.2 Fahrzeuge sind nicht dazu da, um Autoscooter damit zu spielen, sondern zum Transport von Personen oder um von A nach B zu gelangen, vor der Polizei zu flüchten usw.




    §8 - Schusswaffengebrauch


    §8.1 Bevor es zu einem Schusswechsel kommen darf, muss eine Schussankündigung stattgefunden haben.


    §8.2 Das Tazern von Personen ist keine Schussankündigung.


    §8.2.1 Der Beschuss mit einem Tazer muss angekündigt werden.


    §8.2.2 Es ist strengstens verboten mit einem Tazer auf Fahrzeuge zu schießen.


    §8.3 Es ist strengstens untersagt sich bei einem möglichen Überfall ohne eine große (realistische) Chance auf das Überleben zu wehren.




    §9 - Überfälle


    §9.1 Als Überfall zählt lediglich das Fesseln einer Person, der man anschließend die Geldbörse, sowie Gegenstände klauen kann, einem Überfall gehört nicht das Bewegen der gefesselten Person an.


    §9.2 Aufgrund der Menschenwürde und des Realismuses ist es mit Ausnahmen nicht erlaubt einem Zivilisten seine normale Kleidung (Hose & T-Shirt / Pullover) abzunehmen.


    §9.2.1 Im Falle dessen, dass der zu Überfallende eine wertvolle / seltene Kleidung besitzt, ist es möglich, ihm diese auszuziehen und zu stehlen. (Rebellenkleidung, Seltene Kleidung eines Events etc.)


    §9.2.2 Eine Ausnahme wäre das Auftreten eines Spielfehlers, in Form dessen, dass es nicht möglich ist die Gegenstände einzeln aus dem Inventar zu entwenden, in diesem Fall sollte dem Spieler jedoch ermöglich werden sich anschließend wieder anzukleiden.


    §9.3 Der Überfall auf normale Zivilisten ist zu jedem Zeitpunkt möglich.


    §9.4 Der zu überfallenden Person muss genügend Zeit gegeben werden um zu reagieren.


    §9.5 Da dies ein Hardcore-Roleplay Server ist geht es besonders um die Kommunikation, somit sollte auch das Opfer bei einem Überfall nicht zu kurz kommen, was bedeutet dass die Kommunikation mit dem Opfer immer aufrecht erhalten werden muss.


    §9.5.1 Das Opfer muss durchgehend versorgt sein (Essen & Trinken)


    §9.6 Der Überfall auf einen Polizei- oder FBI-Beamten benötigt 4 Polizei- und/oder FBI-Beamte.


    §9.6.1 Sollte ein Angriffs-RP der Polizei stattfinden, ist es erlaubt dem Zivilisten jederzeit erlaubt zu handeln, jedoch dürfen bei dieser Art von Handlung keine Gegenstände oder Geld entwendet werden.




    §10 - Geiselnahmen und Entführungen


    §10.1 Um eine Person entführen zu können, bzw. als Geisel nehmen zu können wird eine Mindestanzahl von 3 sich im Dienst befindenden Polizisten benötigt.


    §10.2 Eine Geiselnahme / Entführung darf spätestens 30 Minuten vor Serverrestart begonnen werden, dabei gilt zu beachten, die Geisel muss zu diesem Zeitpunkt genommen worden sein.


    §10.3 Jeglicher Geiselnehmer / Entführer einer Person ist dazu verpflichtet die Kommunikation während der Tat mit der Person aufrecht zu erhalten, sowie dafür zu sorgen, dass die Person nicht an Hunger oder Durst stirbt.


    §10.4 Für Gefangene bzw. Gefesselte gilt hierbei, dass sie die Geiselnehmer / Entführer informieren müssen, sollten sie kein Essen oder Trinken mehr haben bzw. Durst oder Hunger haben, ebenfalls sind sie dazu verpflichtet, wenn sie die Möglichkeit dazu erhalten, zu Essen und zu Trinken.



    §11 - Bankraub


    §11.1 Ein Bankraub ist erst ab 4 sich im Dienst befindenden Polizei- und/oder FBI-Beamten erlaubt.


    §11.1.1 Dies gilt pro Bank ( also bei zwei Banken gleichzeitig min. 8 Polizei- und/oder FBI-Beamten)


    §11.2 Ein Bankraub darf spätestens 30 Minuten vor Serverrestart gestartet werden.


    §11.3 Es dürfen maximal sechs Banküberfälle pro Matrix durchgeführt werden.


    §11.4 Die Polizei hat z.B. bei einem Bankraub die Möglichkeit „Sperrzonen“ auszurufen.


    §11.4.1 Zivilisten welche diese betreten, werden aus Sicherheitsgründen verhaftet.


    §11.5 Die Wertschätzung des Lebens steht im Vordergrund.


    §11.6 Bei einem Bankraub muss ein Polizist als Verhandlungsführer vor Ort sein.




    §12 - Tankstellenraub


    §12.1 Für einen Tankstellenraub sind mindestens 2 sich im Dienst befindende Polizei- und/oder FBI-Beamte verpflichtend.


    §12.2 Es ist nicht erlaubt, die Waffe während des Tankstellenraubs wegzustecken.


    §12.3 Eine Tankstelle darf nur bis zu 15 Minuten vor Serverrestart ausgeraubt werden.




    §13 - Emergency Medical Fire Department


    §13.1 Jeglicher Mitarbeiter des EMFD ist unantastbar, was bedeuten soll, dass an und mit diesen keine kriminellen Aktivitäten stattfinden dürfen.


    §13.1.2 Gegenstände, Fahrzeuge oder Anderes die dem EMFD angehören, darf nur ein Mitarbeiter des EMFD besitzen.


    §13.2 Ein Mitarbeiter des EMFD ist neutral gegenüber jeglicher Fraktion.


    §13.2.1 Die Neutralität bedeutet zum Beispiel, dass er keine Polizisten über Standorte eines Kriminellen oder Anderes informieren darf.


    §13.3 Die Mitarbeiter des EMFD haben sich genauso wie jeder andere Bürger und Fraktionsangehörige an die Gesetze des Staates zu halten und können bei einem Verstoß von dem Staat belangt werden.


    §13.4 Wird eine Person von dem EMFD behandelt oder bearbeitet, ist diese vor sämtlichen Aktionen (Roleplay-Situationen) geschützt (im Falle einer Flucht nach einer Ankündigung zu den Medizinern fällt dies aus).


    §13.5 Medikamente wie z.B. Morphin dürfen von Polizei und Zivilisten/Rebellen nicht ohne Ankündigung gespritzt werden.



    §14 - Forumsregeln


    §14.1 In diesem Forum gelten die normalen Regeln, was bedeutet, dass man sich wie ein sozialer Mensch zu verhalten hat.


    §14.2 Das veröffentlichen jeglicher privater Daten einer Person ist untersagt und wird bestraft.



    → Wir bitten darum, Lücken in den Serverregeln zu melden.



Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!